News

Gerd Kühr

Ein Klavierkonzert der Tausend – „Corona-Meditation“ von Gerd Kühr
>Ein neues Stück von Gerd Kühr, das speziell für eine Präsentation im Internet mit unendlich vielen PianistInnen geschaffen wurde
Welturaufführung live im Internet am 30. April 2020
weitere Informationen
 über den Youtubekanal aus dem Hause Styriarte abrufbar
> Traumarsenal X – über cultural broadcasting nachzuhören: 
Zum zehnten Mal erklingt das Traumarsenal – Träume mit Robert Desnos poetisch lesen – mit dem werkgewordenen Tagtraum von Gerd Kühr.
Sendung vom 8. Juni 2020

Premiere am Freitag, 9. Juli 2021
Paradiese – Oper in 4 Akten von Gerd Kühr
Libretto von Hans-Ulrich Treichel
Beginn: 19:00 Uhr
Leipzig Opernhaus
weitere Vorstellung:  10. und 11.7.2021 um 18:00 Uhr
weitere Informationen

 17. Feber 2022
Stallerhof
 – Oper von Gerd Kühr
Libretto von Franz Xaver Kroetz nach seinem gleichnamigen Theaterstück
Beginn: 19:30 Uhr
Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste
(Semperdepot), 1060 Wien, Lehargasse 8
weitere Vorstellungen: 19./22./24. und 25. Feber 2022
weitere Informationen

Cornelia Horak

Sonntag, 12. September 2021
Festgottesdienst – Orgelsolomesse
Wolfgang Amadeus Mozart Missa brevis in C-Dur KV 259
Interpreten: Cornelia Horak (Sopran), Katrin Auzinger (Alt),
Gernot Heinrich (Tenor), Markus Volpert (Bass),
Mitglieder der Kammerphilharmonie Lockenhaus
7442 Lockenhaus
Beginn: 10:00 Uhr 
weitere Informationen


Dienstag, 5. Oktober und Mittwoch, 6. Oktober 2021
„SHAKUNTALA“ D 701
Oper von Franz Schubert in der Fassung von Gerald Wirth 
Text von Johann Philipp Neumann
Interpreten: Cornelia Horak /Shakuntala, Michael Schade /König Dushmanta, Shovana Narayan /Tanz, Chorus Juventus /Chor,
Collegium Ennsegg /Orchester
Gerald Wirth /Musikalische Leitung
MuTh, 1020 Wien, Am Augartenspitz 1
Beginn: jeweils 19:30 Uhr
weitere Informationen

Christoph Wagner-Trenkwitz

ab Mittwoch, 28. Juli bis 14. August 2021
Die Operette Langenlois feiert ihre 25. Saison mit der „Königin“ des Genres:
„Die Fledermaus“, Operette von Johann Strauss
Cornelia Horak singt die Rosalinde und der Intendant der Operette Langenlois, Christoph Wagner-Trenkwitz, wird in die Rolle des Gefängnisdieners Frosch schlüpfen.
Premiere am 28. Juli 2021
Schloss Haindorf
Krumpöckalle 21, 3550 Langenlois
Beginn: 20:30 Uhr, am 8. August bereits um 17:30 Uhr
weitere Informationen

ab Samstag, 11. September bis 23. Oktober 2021
„Roxy und ihr Wunderteam“ – Operette von Paul Abraham
Wo sind die Zeiten, als die österreichische Fußball-Nationalmannschaft als „Wunderteam“ tituliert wurde? Das war zu Beginn der 1930er Jahre. Im März 1937 feierte eine danach benannte österreichische (und dank dem Komponisten ungarisch geprägte) Vaudeville-Operette ihre umjubelte Uraufführung im Theater an der Wien.
Wie schon bei Benatzkys „Axel an der Himmelstür“ haucht die Volksoper Wien auch bei Paul Abrahams „Roxy und ihr Wunderteam“ einem schwungvollen Meisterwerk aus der Spätzeit der Operette neues Leben ein. Christoph Wagner-Trenkwitz kommentiert dabei ausnahmsweise Fuß- statt Opernball.
Volksoper Wien, 1090 Währinger Straße 78
Beginn: 19:00 Uhr
weitere Informationen