News

Gerd Kühr

Ein Klavierkonzert der Tausend – „Corona-Meditation“ von Gerd Kühr
Ein neues Stück von Gerd Kühr, das speziell für eine Präsentation im Internet mit unendlich vielen PianistInnen geschaffen wurde
Welturaufführung live im Internet am 30. April 2020
weitere Informationen
 über den Youtubekanal aus dem Hause Styriarte abrufbar
> Traumarsenal X – über cultural broadcasting nachzuhören: 
Zum zehnten Mal erklingt das Traumarsenal – Träume mit Robert Desnos poetisch lesen – mit dem werkgewordenen Tagtraum von Gerd Kühr.
Sendung vom 8. Juni 2020

 17. Feber 2022
Stallerhof
 – Oper von Gerd Kühr
Libretto von Franz Xaver Kroetz nach seinem gleichnamigen Theaterstück
Beginn: 19:30 Uhr
Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste
(Semperdepot), 1060 Wien, Lehargasse 8
weitere Vorstellungen: 19./22./24. und 25. Feber 2022
weitere Informationen

28. Dezember 2022
Runder Geburtstag eines Musik-Finders

Mit seiner ruhigen und überlegten Art ist Gerd Kühr eine der interessantesten und
konstantesten künstlerischen Stimmen Österreichs. Als Professor für Komposition
in Graz hat er außerdem Generationen von Komponierenden geprägt und gefördert.
Am 28. Dezember 2022 feiert er seinen 70. Geburtstag.
Sendereihe Zeit-Ton auf Ö1, Beginn 23:03 Uhr
Gestaltung: Franz Josef Kerstinger
weitere Informationen

Cornelia Horak

Samstag, 17. Dezember 2022 – Premiere
DIE FLEDERMAUS

Operette von Carl Haffner und Richard Genée
Musik von Johann Strauss Sohn
Musikalische Leitung: Franz Josef Breznik
Mitwirkende u.a.: Cornelia Horak als Rosalinde
Orchester, Chor und Ballett  der Bühne Baden
weitere Termine: 18./22./30./31. Dezember 2022
5./7./8./14./15./21. Jänner und 3. Feber 2023
Stadttheater, Theaterplatz 7, 2500 Baden
weitere Informationen

Samstag, 11. Feber 2023
DIE SCHÖPFUNG
Zur Eröffnung des “Valentinum”, des neuen Veranstaltungszentrums
von St. Valentin, führt der Chor Ad Libitum gemeinsam mit Barucco und
namhaften Solisten Joseph Haydns “Die Schöpfung” auf.
Interpreten: u.a. Cornelia Horak (Sopran), Barucco, Chor Ad Libitum
Dirigent: Heinz Ferlesch
Beginn: 19:30 Uhr
Valentinum, St. Valentin
weitere Informationen

Christoph Wagner-Trenkwitz

Donnerstag, 15. Dezember 2022 – Premiere
„Der Vetter aus Dingsda“
Operette in drei Akten von Eduard Künneke 
Text von Herman Haller und Rideamus nach einem Lustspiel von Max Kempner-Hochstädt.
Fragen über Fragen wirft Eduard Künneke in seinem wohl berühmtesten Werk, der 1921 in Berlin uraufgeführten Operette „Der Vetter aus Dingsda“, auf. Wird Julias geliebter Roderich aus der Ferne zurückkehren und sein Heiratsversprechen einlösen? Ist der Appetit Josef »Josse« Kuhbrodts zu stillen? Und: Wo liegt eigentlich Dingsda?
Musikalische Leitung: Michael Spassov
Mitwirkende u.a. Christoph Wagner-Trenkwitz als Josef Kuhbrodt
Weitere Termine: 15./17./20./22./29. und 31. Dezember 2022
4./7./13./15./18./20./25. Jänner und 3. Feber 2023
Stadttheater Klagenfurt, Theaterplatz 4
weitere Informationen

Samstag, 28. Jänner 2023 – Premiere
„Funny Girl“
Musik von Jule Styne , Gesangstexte von Bob Merrill
Isobel Lennart hat den Lebensweg der legendären Broadway-Sängerin Fanny Brice
beschrieben, die während der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts aus den ärmlichen 
Verhältnissen der Lower East Side in den Glanz der verschwenderischen Ziegfeld-Revuen aufstieg.
Mitwirkende u.a. Christoph Wagner-Trenkwitz als Florenz Ziegfeld Jr.
Weitere Termine: 29. Jänner, 4./5./11./12 und 18. Feber 2023
2./3./9./10./17. und 25. März 2023
Stadttheater Baden, Theaterplatz 7, 2500 Baden
weitere Informationen